Ein Accessoire – tausend Varianten!

Mädchen mit ähnlich obsessivem Auge für Details wie Patrick Bateman in American Psycho wissen es längst: Es sind genau diese Details, die den Unterschied ausmachen. Für die Welt der Mode bedeutet das: Nichts kann ein Outfit so prägen wie das passende Accessoire. Falsch gewählt kann ein Accessoire den gesamten Look banal wirken lassen, richtig gewählt wird das Outfit damit erst einzigartig. In punkto Originalität steht in dieser Saison sicherlich die Zierkordel der Frühlings-/Sommerkollektion an erster Stelle. Sie ist in Feuerrot oder Kiesgrau erhältlich und mit Quasten, Schmucksteinen, Goldketten und Perlen in verschiedenen Größen, Farben und Ausführungen behängt. Die Besonderheit der Kordel liegt in ihrer Vielseitigkeit. Als Gürtel motzt sie das schlichte Tunikakleidchen auf oder verleiht den Skinny-Jeans einen besonderen Touch:

Weiters lässt sie sich als Halskette tragen – maximale Wirkung erzielst du in Kombination mit einem Kleid im gleichen Farbton wie die Perlenanhänger. Für einen weniger dramatischen Effekt wählst du am besten ein Top in neutralen Farben.

Aber die Kordelkette/der Kordelgürtel sieht auch als Taschenriemen super aus – auf dem Laufsteg war diese Variante sowohl in Kontrastfarben als auch Ton-in-Ton zu bewundern, wie bei der hier abgebildeten Clutch-Bag. Das Ergebnis ist in jedem Fall ein echter Hingucker!

Für uns war klar: Dieses Stück muss in einem unserer Videos, in denen es um die coolsten Accessoires der Saison geht, einfach die Hauptrolle spielen.

Share This Post

Leave a reply