Die erstmalige Vorschau auf die Frühling/Sommerkollektion!

Patrizia Pepe präsentiert auf der Mailänder Modenschau erstmalig eine Vorschau ihrer Kollektion Frühling Sommer 2012: LUXURY GONE BAD! Das Modeunternehmen möchte mit diesem Namen seine persönliche Note sowie seinen Stil im Einklang mit den innovativsten Trends und den glamourösesten Details unterstreichen. Der Ausschnitt aus der Modenschau wird nur noch bis Ende September auf der offiziellen Website von Patrizia Pepe zu sehen sein. Hier stellen wir Euch einige der Styles vor, die diese Kollektion inspiriert haben… Der Luxus zeigt sich von seiner härteren Seite, … und wurde durch elektrisierende Konzepte der Eleganz ganz im Stile des Rock-Chic neu interpretiert. Die architektonische Raffinesse und die Art Deco der 30er-Jahre vermischen sich mit dem ästhetischen Glam der Rock-Diven aus den 70ern und kreieren den Look einer Diva, die regelmäßig im Privatjet zwischen London und Ibiza unterwegs ist. Halstücher, die glamourösen Reisenden aus Filmen zu entstammen scheinen, werden zu Kleidern, die mit Absicht nicht perfekt sind, getragen und elegante Details werden mit einem Hauch unkonventionellem Rock versehen. Gewebte Jacquardstoffe in raffinierten Farbtönen bilden die Struktur gestickter Jacken, wobei die klare Linie durch lange Fransen- und Kettenapplikationen gebrochen wird. Natürliche Töne (Rosa, Grau, Weiß, Sandfarben, Hellblau, Braun) werden von knalligen Farben (Grellgrün, Knallblau) unterbrochen. Der für Patrizia Pepe typische Minimal-Look wird mit zusätzlichen, wertvollen Applikationen neu interpretiert. Schleifen auf Hosen, gesteppte Bikerhosen. Dekonstruierte Jersey-Jacken werden dank Trikot-Effekt zu Cardigans. Spitze auf Nylontrench-Krägen. Der Glamour ist asymmetrisch und spielt auch mit Kontrasten im Volumen. Vorne geradlinige Kleidungsstücke weisen auf der Rückseite unvorhergesehene ovale, fließende Linien auf. Wertvolle Applikationen auf Bustiers dominieren sowohl Mieder als auch Kleider. Bei der Unterwäsche kommen Spitze und transparenter Satin mit Strass noch mehr zu Geltung, BHs werden so auch ungeniert unter Jacken getragen. Auffällige Reißverschlüsse auf Kleidern und Galvanisierungen in hellem Kupfer unterstreichen die energische Note. Volumen werden weicher: Plissee, Seide, Shantung. Viel Raum für ultra-leichtes Jersey, Viskose, Chiffon. Die Länge der Röcke und Kleider kennt keinen Mittelweg: kurz oder lang. Eine wilde und sexy Weiblichkeit, die sich beim Laufen in sinnlich wippenden Stoffen ausdrückt. Rock- und Deco-Elemente vermischen sich mit aristokatischer Nonchalance: Schwarze Pailletten und Jaiss auf Abendkleidern erinnern an Bilder von Klimt. Duch Überlagerung der Stoffe kreieren die gleichen Pailletten in der Version mit Farbverlauf ein schillerndes, optisches Ensemble. Im Denim-Bereich gibt es Bleichwaschungen im Used-Look, Stoffe im 70er-Jahre-Look für einen Destroyed-Look oder ausgestellte Jeans. Fließende Volumen. Im Bereich Leder: Wildlederhosen, knappe Blusen und Shorts. Die kultige Biker-Jacke wird mit weiten, prunkvollen Glockenärmeln neu interpretiert. Jacken aus gelasertem Leder werden mit Blumenapplikationen aus Leder und Nieten veredelt. Stretch-Hosen aus Nappaleder oder mit laminiertem Pythonmuster, Schlangen-Optik auf Jacken. Sehr effektvoll sind ebenso die Accessoires. Flechtwerke aus Leder und Ketten mit Häkeldetails auf weichen Ledertaschen. Reißverschlüsse und Reißverschlussanhänger in Schmuckoptik an Kleidungsstücken im Minimal-Look. Fransen für Tragriemen, Mikrotaschen aus Metall. Sandaletten mit schwindelerregenden Absätzen oder flache Sandalen mit Fransenketten und Blumenapplikationen aus Leder. Bedruckte Halstücher und Gürtel mit Nieten. Korallen, Muscheln und Kristalle beim Schmuck. Glamouröser Pulsschlag für ein neues Konzept von Luxus im Rhythmus von Klassik und Rock-Instinkt.

Share This Post

10 Comments

  1. cavour quattordici - 18/09/2011

    non vediamo l’ora che arrivi la prossima estate,bellissima!

  2. The Fashion Commentator - 19/09/2011

    Splendida la collana in corallo abbinata alle trasparenze e le leggerezze della seta rosa pallido. Bella anche la giacca bianca con le frangette dorate sugli orli dall’effetto non finito. ;)

  3. Emanuela - 21/09/2011

    …femminile e raffinata!

  4. Manuela - 23/09/2011

    I’abito azzuro riporta alla mente i colori di Capri della
    Costa d’Amalfi insomma i luoghi estivi più glamour.
    Complimenti assaggo di una collezione meravigliosa.

  5. barbara - 24/09/2011

    splendido l’abito morbido lungo. . .come sempre patrizia pepe splendida!

  6. luana saviano - 26/09/2011

    abito strepitoso nel colore e nella linea

  7. nadia - 30/09/2011

    strepitosa anteprima..finalmente un po di classe..

  8. Lucia - 25/11/2011

    femminilità al primo posto… bei colori

  9. Federica - 25/11/2011

    L’abito azzurro lungo e’ di una bellezza incredibile..! Bravissimi!!

Leave a reply