What’s Hot in Cold Winter

Endlich ist der Herbst da. Obwohl die Winterkollektionen schon seit einiger Zeit in den Läden sind, kristallisieren sich doch erst jetzt die stärksten Trends und Stimmungen heraus, die anscheinend den Geschmack der aufmerksamsten Käuferinnen treffen.

Die Frau von heute ist informiert und wählt mit Bedacht die Mode aus, in der sie sich der Welt präsentiert. Je nach Moment oder Situation fällt ihre Wahl oft auch radikal anders aus.

In diesem Herbst Winter 2011 wird Euch dies ganz bestimmt auffallen, da die Frau in den wichtigsten Modezeitschriften als nomadische Heldin dargestellt wird, die dem Alltag mit einer von antiker Weisheit überlieferten Stärke und Eleganz gegenübertritt.

Von großer Bedeutung sind daher Prints und Pelz, ob nun echt oder unecht, an Krägen oder als Stoffmuster für einen katzenartigen Effekt. So hüllen sich die Nomad Ladies in mit Animalprints verzierten Kleidern aus Seidenchiffon ein und tragen hauchdünne, bedruckte Kasackkleider aus Seidengeorgette, die mit Kunstpelz und Schmuck-Effekten versehen sind und über auffälligem Modeschmuck getragen werden, was der Nomadin einen Hauch Zigeunerlook verleiht.

Echt und “Unecht” verschmelzen miteinander und Pelz, Schmuck sowie besondere Effekte, die durch die “Überschneidung” verschiedener Stoffe entstehen, wie beispielsweise Seide oder Daunenjacken… durchlaufen die gleiche Verarbeitung und sind kuschelig und warm. Animalprints werden für einen eleganteren Look in neutralen Farben gehalten oder gelten für einen Schockeffekt in Neonfarben als absolute Protagonisten.

Um mehr über den Nomaden-Look zu erfahren, verweisen wir dich an das Genie Steven Meisel von der Oktober-Vogue… Hier haben sich die Winter Nomad Ladies aller Modemarken zusammengetan, um uns noch einmal in der neuen Saison zu überraschen… die endlich da ist!

Immer anwesend und unabhängig von der Saison…. ist die Farbe Schwarz.

In jeder Kollektion und diesmal mit dem Thema Nomaden (auch nur für die Kombination mit einem Accessoire), verlängert die Silhouette und verleiht den Kleidungsstücken eine sowohl saubere als auch raffinierte Linie mit genau der richtigen Dosis Klasse und Unvergänglichkeit.

Ebenso unvergänglich ist auch der “Classic-Chic”, der gewiss von jedem Stylisten auf eigene Art interpretiert wird und so den persönlichen Stempel der Kollektion einer jeden Marke für die alltägliche Kleidung mit Klasse aufgesetzt bekommt. Aber nicht nur das, die Frau wählt und interpretiert die Kleidung auch für bestimmte Anlässe… Cocktails, Aperitifs, Abendessen sowie Abende mit Freunden. In diesem Fall werden neutrale und zarte Farben bevorzugt, da diese Stil und Eleganz verleihen und sexy aber nicht provokant sind.

Wie in jeder Saison gibt es dann die Farben…. nämlich die der Saison. In diesem Winter gehören zu den angesagtesten Farben starke und brillante Töne, die von Rot bis Gelb reichen. Ganz besonders ist dabei auf Orange- und Violett-Töne zu achten, die an orientalische Teppiche oder Gewürze erinnern. Ob ganz oder nur teilweise in Orange, die Farbe strahlt Sicherheit und Klarheit aus… bei den Kombinationen muss man besonders achtgeben! … mit Schwarz oder neutralen Farben ist man jedoch immer auf der sicheren Seite!

Share This Post

2 Comments

  1. alice - 25/10/2011

    che look… da sballo

Leave a reply