…Where is Patrizia? Die Reise hat begonnen…

…Einmal sah ich, wo das Glück wohnt: Es hat kein stetes Zuhause und ist immer in Bewegung. Als ich ihm begegnete, wünschte ich mir etwas sehnlichst, auch wenn ich jetzt nicht mehr weiß, was es war… und das Glück erlaubte mir nicht, das Objekt meiner Sehnsucht zu erreichen… So lernte ich, wo das Glück wohnt…. Es wohnt in der Vorfreude des Wartens… Jetzt möchte ich ihm erneut begegnen und es für immer festhalten, damit ich einen Waffenstillstand mit der Traurigkeit schließen kann… Es soll mich jenseits des Wo und Wann führen…. Und wenn du mir entschlüpfen willst, wirst du stolpern… Ohne zu wissen, ob meine Arme noch da sein werden, um dich aufzufangen…dann stolperst du erneut und landest in meinen Armen… Aber ich werde dich nie erdrücken… So entfliehst du mir, wenn ich dich am meisten brauche… Aber auch wenn du mich nicht siehst, weißt du, dass ich da bin… und ich liebkose dich, aber ohne dich dabei festzuhalten… Wir suchen uns, um uns nicht zu finden, und wir finden uns an einem Ort, der keiner ist, und spielen das Spiel vom ewigen Glück… So ziehen wir unsere weiten Bahnen, die sich ständig begegnen, aber nie überschneiden… So halten wir den Raum an… Und die Zeit… die lassen wir vergehen… um jedes Mal von Neuem zu beginnen. Denn das Glück liegt im Zustand des Gleichgewichts, aber ohne dabei still zu stehen…

…Where is Patrizia? Sie ist ein Gedicht, eine Nachricht, ein Liebesbrief, ein Wunsch… Und der Soundtrack all jener, die Patrizia suchen… …Where is Patrizia?

Share This Post

1 Comment

  1. Paolo - 07/01/2011

    Questa è veramente una bella poesia. Complimenti!

Leave a reply