Der Sitz von Patrizia Pepe als Ort der Kunst

Im Laufe der Zeit hat sich der Sitz von Patrizia Pepe einen Namen als wichtiger Schauplatz der Gegenwartskunst gemacht – auch durch Kunstausstellungen, die regelmäßig in den Räumlichkeiten des Unternehmens stattfinden. In diese Richtung geht auch die neue Installation von Nicola Bolla “SANCTUARY”.
Drei bedeutende Arbeiten von Nicola Bolla werden im Foyer des Sitzes von Patrizia Pepe präsentiert. Zwei riesige Flügel mit Federn aus Spielkarten, die ein Skelett aus Kunstharz zieren, sind an der rechten Wand zu finden – fast, als wollten sie diese in die Lüfte heben.
Auf dem hellen Marmor des Fußbodens, am Anfang des großen roten Treppenaufgangs, befindet sich ein riesiges, kreisförmiges “Grab”, das schwarze Erde und Knochen preisgibt – menschliche Knochen, aber aus Swarovskikristallen, die auf einer kompakten, metallischen Oberfläche montiert wurden und sich fantastisch gegen den schwarzen Hintergrund abheben. Ein magisch funkelnder Boden!
Auf der anderen Seite des Eingangsfoyers, den Flügeln gegenüber, befindet sich eine Arbeit aus Karton, in Mischtechnik gefertigt, in der Pigmente, die einem besonderen alchemistischen Verfahren unterzogen wurden, “Reliquien” darstellen.
Ein “Heiligtum”, in dem Mythologie, Vanitas und Magie den Ort neu definieren und ihm eine Vielzahl von Bedeutungen verleihen.

Eröffnung:
30. November 2012, 17.30 –19.30
Öffnungszeiten:
Montag/Freitag 9.30/12.30 – 14.30/18.30 gegen Vereinbarung

 

 

Für weitere Informationen:
Tel. 055 87 444 1

Share This Post

3 Comments

  1. upper back pain relief stretches - 19/03/2013

    Thanks for every other wonderful article. Where else
    could anyone get that type of information in such a perfect means of writing?
    I’ve a presentation subsequent week, and I am at the search for such info.

  2. Irish Debs - 03/08/2013

    You ought to take part in a contest for one of the most useful websites online.
    I am going to recommend this web site!

Leave a reply