Thelma und Louise: Ein Remake in Bildern von Nima Benati

Man schrieb das Jahr 1991, als Thelma und Louise in ihrem Ford Thunderbird die Kinoleinwände auf der ganzen Welt eroberten.
25 Jahre sind vergangen, seit wir uns hoffnungslos in sie verliebt haben: Verkörpert wurden die beiden Kultgestalten von Susan Sarandon und Geena Davis, die sich gemeinsam auf den staubigen Highways Amerikas auf eine letztlich ausweglose Flucht begeben, angetrieben von grenzenlosem Mut und der überwältigenden Kraft ihrer Freundschaft. Die beiden Frauen – eine Kellnerin in einem Fast Food-Laden, die andere eine vom Ehemann unter sklavenähnlichen Bedingungen gehaltene Hausfrau – entkommen ihrer tristen Routine und treffen unterwegs auf keinen anderen als Brad Pitt, der in dem Film sein unvergessliches Debüt hinlegte.

Aber die Reise von Thelma und Louise ist sehr viel mehr als ein bloßes Wochenende abseits des Alltags: Sie steht für das Leben und für die Herausforderungen, vor das es uns stellt. Noch mehr als das kultträchtige Finale des Films ist uns die Szene in Erinnerung geblieben, in der Thelma und Louise bei heruntergekurbelten Fenstern lauthals singen – ein Moment des puren, unantastbaren Glücks, geprägt von Freundschaft und weiblicher Solidarität – perfekte „partner in crime“!
Genau diese Atmosphäre wollten wir mit unserem letzten Foto-Shooting unter der Leitung von Nima Benati einfangen – mit Aufnahmen, die an den unvergesslichen Film erinnern. realizzati in America e diretti dalla super Nima Benati in un remake fotografico del celebre film.

T&L-blogimg_1 T&L-blogimg_2 T&L-blogimg_3

Share This Post

Leave a reply